Relax

Relaxsitz

Die gewünschte Sitzposition bzw. Sitztiefenposition wird durch ein Nachvorneschieben mittels Körperdruck erreicht. In der rückwärtigen Bewegung schieben Sie den Sitz ganz einfach in seine Ausgangsposition.


Easy-Glider Funktion

Eine kombinierte Verstellung mit integriertem Gleitsystem, wobei die gewünschte Sitzposition durch leichtes Nachvorneschieben des Sitzes durch Körperdruck erreicht wird.

Dabei senkt sich der Sitz hinten ab und erhöht die Sitzschräge – gleichzeitig wird das komplette Rückenpolster ebenfalls in eine Schräglage versetzt, die eine perfekte Relaxposition erzielt. Der Sitz ist dabei nahezu stufenlos verstellbar und damit auch die Sitzposition individuell einstellbar.

Um in die Ausgangsposition zu gelangen, bitte den Sitz ganz nach vorne schieben und den Beschlag auslösen, dann mit leichtem Körperdruck nach hinten in die Ausgangsposition drücken.


Relaxfunktion, motorisch

Rücken, Sitz und Fußteil können mittels Motor in die gewünschte Relax- oder Liegeposition gebracht werden. Die Beschlagtechnik ist dabei nahezu wandfrei, sodass ein Abstand von nur ca. 10-12 cm zur Wand eine reibungslose Funktion gewährleistet.

In Grundstellung:

In Relaxposition:

Die Bedienung erfolgt über Touch-Sensoren, die am Sitz vorstehend rechts verbaut sind. Mit der vorderen Taste können Sie Sitz, Rücken und Fußteil stufenlos in die gewünschte Position ausfahren.

Mit der hinteren Taste kommen Sie zurück in die Grundposition.

Je nach Modell und Ausstattung können Sie noch die Kopfteilverstellung bzw. Kopfstütze in die für Sie angenehmste Position einstellen. Bei ausgesuchten Modellen ist diese optional auch in motorischer Ausführung erhältlich.

Bitte unbedingt beachten:

  • Die motorische Verstellung darf nicht manuell bedient werden.
  • Bei Stromausfall ist die Funktion nicht bedienbar,
  • Die Stromleitungen müssen frei liegen und dürfen nicht knicken – sorgen Sie für eine einwandfreie Verbindung aller Stromleitungen.
  • Sorgen Sie für eine blockadefreie Nutzungsmöglichkeit.
  • Bei ausgezogenen Sitzteil ist das vordere Hockerteil nicht als Sitzplatz ausgelegt.
  • Die motorische Verstellung ist nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt – mehr als 5 Schaltzyklen pro Minute sollten nicht durchgeführt werden.

Für Schäden, die durch Nichtbeachtung der vorstehenden Hinweise eintreten, haftet der Nutzer.